Harzklinikum Wernigerode

 

Am Harzklinikum Dorothea Christiane Erxleben entsteht ein neues Klinikgebäude.


Das kommunale Krankenhaus investiert dafür rund 26 Millionen Euro. Bis zur geplanten Fertigstellung im Jahr 2020 wird ein vieretagiger teilunterkellerter Bau errichtet. Dort werden sich künftig die Interdisziplinäre Notaufnahme und die Intensivstation mit 20 Betten befinden, in großer räumlicher Nähe zur Radiologischen Klinik mit Untersuchungsgeräten wie Computer-Tomograph (CT), Magnetreso- nanz-Tomograph (MRT) und Röntgen-
geräte, diese entsteht ebenfalls im Neubau, genauso wie hochmoderne Operationssäle. Zum Investitionsvorhaben zählt auch eine neue Klinik für Kinder- Jugendmedizin mit 40 Patientenbetten, die sich bislang noch an einem anderen Ort in Wernigerode befindet.

 

Mit diesem Umzug werden sich sowohl für kleinen Patienten als auch für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Harzklinikums die Bedingungen verbessern, da sich die neue Kinderklinik dann in unmittelbarer Nähe zu den Kreißsälen und der Abteilung für Neonatologie befindet, die auf die Behandlung von Frühchen ab der 29. Schwangerschaftswoche spezialisiert ist. In einer weiteren Etage im Neubau entsteht eine Pflegestation mit 40 Betten. 

 

Angaben zum Bauvorhaben:


• Kosten: ca. 26 Millionen Euro

• Besonderheiten:
  Innenhof und Kinderspielplatz

 Damit innenliegende Räume Tageslicht
  erhalten, entsteht ein Innenhof mit rund
  60 Quadratmetern

 Für die Kinderklinik wird im Freigelände
  ein Kinderspielplatz angelegt

 Fertigstellung: 2020 (geplant)

 

 

Text: Tom Koch,
Harzklinikum Leiter Unternehmenskommunikation

 


Home           Büroprofil           Projekte           Aktuelles           Karriere